Dienstag, 29. September 2009

Ätzezupp...

...auf hochdeutsch Erbsensuppe mag ich total gerne.
Gerade jetzt in der herbstlichen Zeit finde ich Suppen und Eintöpfe genial.
Heute gabs die besagte Suppe, schaut mal:





und für alle die sie mal nachkochen möchten, hier das Rezept für ca. 6-8 Personen (geht total einfach und schnell):

500 g geschälte grüne Erbsen
1 Zwiebel
1 Bund Suppengrün
400 g geräucherter durchwachsener Speck am Stück
1 Lorbeerblatt
1 Teel. getrockneter Majoran
500 g Kartoffeln
6-8 Wiener Würstchen
Salz, Pfeffer


Die Erbsen, Zwiebel (in Würfel) und das Suppengrün (auch in Würfel schneiden) in einen Topf geben.
2,5 l Wasser dazugeben.
Den Speck, Lorbeer und Majoran auch dazugeben und aufkochen.
Alles zugedeckt ca. 60-70 Minuten zugedeckt köcheln lassen.
Die Kartoffeln schälen, waschen und klein würfeln.
Ca. 30 Minuten vor Ende der Garzeit die Kartoffelwürfel in den Topf geben und die Suppe fertig garen.
Den Speck und das Lorbeerblatt dann herausnehmen.
Ist die Suppe zu dick, mit Wasser verdünnen, ist sie zu dünn offen noch etwas einkochen lassen.
Ist sie nicht sämig genug, mit dem Stabmixer leicht pürieren.
Nun die Schwarte und evtl. Knorpelstücke vom Speck entfernen, diesen dann klein würfeln und wieder in die Suppe geben.
Jetzt die Würstchen dazugeben und in der Suppe erhitzen, aber nicht kochen, da sie sonst platzen.
Zuletzt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
-Fertig-

Mir und meinen Lieben hats geschmeckt...

Kommentare:

  1. Mmmmmm, mir läuft soooo das Wasser im Munde zusammen...
    Ich mag Erbsensuppe und Linsensuppe auch so gerne... "LECKER"!!!
    Danke für das Rezept!

    Ganz liebe Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Tanja...

    Deine Erbsensuppe würde ich jetzt gerne tauschen mit meinem Stollen :-)
    Also, ich weigere mich auch schon weitere Weihnachtsartikel zu kaufen,aber bei Stollen kann auch ich nicht nein sagen... ;-)
    Ganz lieben Dank auch für dein Kommentar und deine Erbensuppe muss man einfach nachkochen!

    Liebe Grüße
    Annie

    AntwortenLöschen
  3. mmmhhhh... die klingt aber lecker!!

    Ich mag Erbsensuppe auch total gerne... nur leider der Rest der Familie überhaupt nicht!!

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Tanja,
    das hört sich sehr lecker an - hab bei der Überschrift schon rumgerätselt, was das wohl sein könnte ;))))) - wär ich nicht drauf gekommen!

    Einen wunderschönen Herbsttag - hier ist es wieder sooo warm und sonnig - und GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  5. mmmhhh, demnächst statt Frühstück dann Suppe bei Dir ...

    Ganz liebe Grüße, Heike

    AntwortenLöschen
  6. Klingt sehr lecker - ich werde sie sicherlich ausprobieren! Klara

    AntwortenLöschen
  7. Hmmm!! So lecker - das ist meine aboslute Lieblingssuppe! Wie kann man sie nur Ätzezupp nennen? Das hört sich doch gar nicht nach einer superleckeren Suppe an? :o)

    Liebste Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja,

    verdammt lecker sieht das aus. Danke fürs Rezept. Ich liiiiiiiebe Suppen!

    LG Katja

    AntwortenLöschen
  9. hallo Tanja,
    dein landlebenposten sehen gut aus , die bilder sind wunderbar !
    Ich muss sagen dass dein erbsensuppe sehr einladend ausseht , wenn du hier kommst um holländische" appeltaart "zu essen dan nimm bitte die suppe mit ..........hahaha
    ich wünsche dich ein gute start von oktober und bis dem nächstem mal
    herzliche grüsse von Gea

    AntwortenLöschen
  10. Och Liebschen, isch äs se nit esu jän.....
    Aber die Überschrift hat mir gut gefallen!
    allerliebste Grüße nach kölle, andrella

    AntwortenLöschen
  11. Ich muss mich leider als Suppenkasper outen ;o)
    aber psssstttt.... wir sind ja hier unter uns, gelle ?! ;o)
    Lieben Gruß
    Esther

    AntwortenLöschen
  12. Lecker Erbsensuppe. Bei mir gab es heute Linsensuppe. War auch köstlich.
    Liebe Grüße Chrissi

    AntwortenLöschen