Donnerstag, 24. September 2009

Landleben Teil II


















...die Zwetschgen-Knödel meiner Tante...



Noch ein paar idyllische Bilder aus der Gegend um Unterfranken..eigentlich "mein zweites Zuhause", denn dort wohnt noch viel Verwandtschaft mütterlicher Seite.
Es waren wirklich erholsame, ruhige und inspirierende Tage in denen ich noch nicht mal meinen Computer vermisst habe (oh Wunder!).
Ich war shoppen (das geht im Urlaub natürlich noch viiieel besser...), habe mal ein Buch gelesen oder war bei meinen Verwandten eingeladen.
Ich könnte mir sogar teilweise vorstellen, dort zu wohnen, ich habe immer das Gefühl, dass die Uhren dort anders laufen...langsamer...
...aber dort braucht man halt auch für sämtliche Besorgungen ein Auto...und es liegt alles weiter auseinander als hier, die nächst größere Stadt in der man schön einkaufen kann ist dann schon 45 Minuten weit entfernt, und ein Bus fährt morgens hin und abends wieder zurück...
ob das auf Dauer allerdings etwas für mich wäre?
Außerdem könnte ich meinen Göttergatten nicht davon überzeugen...schon alleine wegen seiner Selbstständigkeit wäre das nahezu unmöglich...denn die Internetverbindung ist dort grottenlangsam.
Na ja, dann bleiben mir wenigstens Besuche und kleine Urlaube um die Landluft wenigstens mal kurzzeitig zu schnuppern...

Kommentare:

  1. Soooo schöne Bilder! Ich fand es auch äußerst nett und lustig heute! Danke nochmal für die schönen Lichter...sie brennen gerade und sehen mit Kerzenschein noch schöner aus! bis bald, lg Anja
    P.s. hast du beim B. zugeschlagen?

    AntwortenLöschen
  2. liebe tanja,
    dein kommentar "dort laufen die uhren langsamer" finde ich lustig ;) mit der internetverbindung und den öffentlichen verkehrsmitteln hast du recht...die sind hier in unterfranken echt teilweise kurios!
    in welcher gegend warst denn ungefähr?
    liebe grüße,
    barbara

    AntwortenLöschen
  3. Ja aber Tanja so hast Du doch immer die Gelegenheit eine Auszeit zu nehmen. Falls hier alles zu hektisch wird, besuchst Du mal die Tante oder Onkel oder wen auch immer... besser kann es doch garnicht sein oooder???
    ganz liebe Grüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    wenn du mal wieder in Unterfranken unterwegs bist, darst du gerne mal vorbei schauen. (Und auch reinkommen). Würde mich freuen....
    ♥lichst Gabriele
    P.S. bei uns funktioniert das Internet übrigens tadellos (wenn ich nicht gerade wieder irgend etwas angestellt habe ...)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Tanja,
    oh, schon wieder so tolle Landlebenbilder... ja da könnte ich mir auch schon vorstellen zu wohnen, so schön ruhig... und lecker siehts auch aus....
    Wünsche Dir ein herrliches Wochenende
    GGLG Bine

    AntwortenLöschen
  6. hallo liebe tanja,
    mensch, da warst du garnicht so weit von mir entfernt...hätte ich das gewußt, dann hätte ich dich auf einen kaffeeklatsch eingeladen ;)
    ich wohne in main-spessart, grob gesagt zwischen schweinfurt und würzburg!
    gglg
    barbara

    AntwortenLöschen
  7. Hey Tanja, Was für herrliche Bilder!
    Ich bin vor 2,5 Jahren von der Stadt aufs Land gezogen....
    Eine enorme Umstellung, kann ich nur sagen :-)
    Es hat lange gedauert bis ich Stadtkind mich an die langsamen Uhren gewöhnt hatte und wenn meine Liebe dort nicht gelebt hätte, wäre dieser Versuch auch gescheitert...
    Aber nun möchte ich es nicht mehr missen. Es ist ein herrliches Gefühl, die Natur zum Greifen nah zu haben und das Leben ist etwas, wie soll ich sagen?
    Ehrlicher?
    Ganz liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Tanja,
    was für traumhafte Bilder und soo romantisch!!! Ich lebe zwar wahnsinnig gerne auf dem Land, aber eine Stadt muss schon halbwegs nah sein...aber wahrscheinlich ist das alles nur Gewöhnungssache!!! Ach und Zwetschgenknödel gehören zum meinen absoluten Lieblingssüßspeisen (seufz)!!!!!! Ich glaub ich muss auch noch mal welche machen, solange es noch Zwetschgen gibt!!!!! Übrigens der Apfelstrudel geht wirklich ganz easy - nur der Teig muss schön dünn sein!

    Ein wunderschönes Wochenende und GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder - vielen Dank !!!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Tanja, ich bin auch in kleinen Schritten aus der Stadt auf's Land gekommen. Die Zwetschgenknödel - typisch tschechisch und früher ganz oft bei meiner Omi gegessen:) Schöne Grüße, Klara

    AntwortenLöschen
  11. Landleben Teil I+II - einfach wunderschön! Bei uns sieht es auch so aus :o) Dass ich alles mit dem Auto erledigen muss hat mich anfangs schon gestört - aber man gewöhnt sich daran und organisiert sich anders ;o)

    Deine Bilder sind wunderwunderschön - genieße die kleinen Auszeiten die Du dort nehmen kannst und fühl Dich dann in der Stadt wieder richtig wohl und 'zentral' :o)

    Liebe Grüße
    und schönes Wochenende
    Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Tanja,
    mir würde es hier bestens gefallen.Ich lebe ja auch sehr ländlich und in einem kleinen Dorf.
    Die Zwetgneknödel machte schon immer meine Oma...und jetzt mache ich sie selber....lecker!!!!
    Deine Bilder sind traumhaft schön...vor allem das mit den Pferden.
    ;o)))
    Liebe Grüße und ein herrliches Wochenende wünscht dir,
    Elek.

    AntwortenLöschen
  13. Sind das schöne Bilder!!!
    Ja, es hat alles seine Vor-und Nachteile...
    Aber wenn man die Möglichkeit hat, auf dem Lande eine Auszeit zu nehmen ... und die Vorzüge der Stadt auch immer dann zu haben, wenn man sie braucht... was will man da noch mehr? ;o)
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
    Lieben gruß
    Esther

    AntwortenLöschen
  14. Ich genieße inzwischen das Landleben sehr und kann mir mit Kind keinen besseren Ort vorstellen. Besonders im Herbst riecht alles so gut und alles leuchtet! Aber die Großstadt hat auch ihre Reize, daher gönnen wir uns ab und zu eine "Auszeit" in der großen, aufregenden Stadt!
    LG,
    kiki

    AntwortenLöschen